top of page

160 Länder nehmen teil: Jetzt kommt der Wirtschaftsbeschleuniger drupa 2024!

Wir mussten lange auf die drupa warten. Jetzt ist es Ende Mai endlich wieder soweit mit schweizerischen Keynotespeakern und 10 kostenlosen Eintritten von smartville.digital! Schweizer Aussteller und BesucherInnen spielen eine wichtige Rolle!

 

von Urs Seiler || 1. Mai 2024

 


Rund 200.000 Gäste werden zur weltweit größten Messe für Drucktechnologien drupa erwartet. Zur vergangenen drupa in 2016 reisten 75 Prozent aus dem Ausland nach Düsseldorf, fast ein Drittel davon aus den USA, Asien und Afrika.

 

Bis zu 20.000 Gäste aus Indien


«Die Übernachtungsstatistik spiegelt hinsichtlich der Weltregionen und Kernländer nahezu exakt die Besuchernationen wider, die wir zur drupa 2024 erwarten», sagt Sabine Geldermann (Bild), Director drupa, Portfolio Print Technologies der Messe Düsseldorf.

 

Das gilt speziell für Herkunftsländer wie Indien, die USA und China, die alle drei zu den Top 10 der drupa-Besuchernationen zählen – Indien zuletzt mit 19.600 Besuchern auf Platz 1, noch vor Italien, den Niederlanden und Frankreich. Damit ist die drupa hinsichtlich der Besucherzahlen die wichtigste Messe für die indische Wirtschaft in Deutschland.

 

 

Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Innovationen

«Die drupa ist die globale Leitmesse der Branche. Als Plattform für Austausch, Diskussion und Wissenstransfer ist sie der Ort, um sich über Fragen wie die Auswirkungen von Nachhaltigkeit, Digitalisierung und technologischer Innovation auf die Zukunft der Druck- und Papierindustrie zu informieren» beschreibt Dr. Andreas Pleßke, Vorstandsvorsitzender und CEO von Koenig & Bauer und drupa-Präsident, die Bedeutung der Messe und des Touchpoint Sustainability.

 

Drupa mit Schweizer Keynote-Speaker

Unterstützt wird der inhaltliche Diskurs zum Thema Nachhaltigkeit durch ein vielfältiges Bühnenprogramm. Die ersten Speaker aus der Schweiz und der ganzen Welt stehen fest:

 

Am Mittwoch, 29. Mai um 11:45 Uhr spricht Sylvain Lieb von Bobst über «Sustainability – how can you make it a competitive advantage?»

 

Am Dienstag, 04. Juni geht es um 11:30 Uhr weiter mit Bruno Müller von Müller Martini über «Wie die Smart Factory On-demand Produktion die Nachhaltigkeit unterstützt» auf dem touchpoint sustainability vortragen. Müller Martini ist Aussteller auf dem touchpoint sustainability.


Am Dienstag, den 04. Juni um 14:30 Uhr ist auch ein Panel mit Xavier Bonamour von Bobst angesetzt. Thema: «Can paper completely replace multi-layer packaging?»

 

Zuvor gibt es um 14:00 Uhr eine Keynote von Jonathan GIUBILATO von Bobst über «smartGRAVURE – the digital future of gravure printing?» Bobst ist Aussteller auf dem touchpoint sustainability.

 

Touchpoint Sustainability

Auf der drupa vom 28. Mai bis am 7. Jun) präsentiert die Messe Düsseldorf im Rahmen des Sonderforums «drupa next age» erstmals den drupa Imaging Summit: Hochkarätige Speaker aus renommierten Unternehmen halten 20-minütige Keynotes und Panels zu den wichtigsten Themen an der Schnittstelle zwischen Imaging-Technologien und Print. Dazu gehören insbesondere die Potenziale, die der Einsatz von KI bietet.

 

Als zentrales, anbieterunabhängiges Forum der drupa 2024 thematisiert der neue Touchpoint Sustainability erstmals ganzheitlich die Rolle der Druck- und Papierindustrie im Rahmen der globalen Nachhaltigkeits-Transformation.

 

Immense wirtschaftliche Effekte: Weshalb die drupa so wichtig ist


«Der Impact der drupa für die Business-Destination Düsseldorf ist immens. Das zeigen die Übernachtungszahlen. Hinzu kommt die internationale Ausstrahlung und Botschafter-Funktion der drupa, die Düsseldorf weltweit zur drupa-City werden lässt», sagt Ole Friedrich, Managing Director der städtischen Tochtergesellschaft Düsseldorf Tourismus. Zu keiner anderen Messe kommen über einen derart langen Zeitraum von eineinhalb Wochen mehr internationale Besucherinnen und Besucher nach Düsseldorf.

 

Das gilt speziell für die Übernachtungszahlen aus Amerika und Asien, die in den drupa-Jahren alle vier Jahre einen signifikanten Peak nach oben aufweisen. Insgesamt, über alle Messen gesehen, gehen in Düsseldorf jährlich mehr als 1,43 Millionen Übernachtungen direkt auf das Messe- und Kongressgeschäft zurück. So das Ergebnis einer ifo-Studie, die vor einigen Jahren im Auftrag der Messe Düsseldorf erhoben wurde. Besonders stark zu Buche schlagen internationale Leitmessen wie die drupa, zu der in diesem Jahr Besucherinnen und Besucher aus 160 Nationen erwartet werden. Zur drupa kommen BesucherInnen, Aussteller und Multiplikatoren aus aller Welt.

 

TAKE OUTS





Opmerkingen


bottom of page