top of page

Die Oberflächentechnologie von morgen: Jetzt zu erleben auf der SurfaceTechnology Germany!

Eine wirtschaftliche schwache Jahreswende 2023/2024 und die erhöhten Energiepreise sind nur einige der Herausforderungen, die die Aussteller auf der SurfaceTechnology in der Messe Stuttgart zu bewältigen haben.


 


Die steigenden Anforderungen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit, die Entwicklung neuer Materialien und Technologien, der zunehmend steigende Wettbewerbsdruck, die geopolitisch ausgelöste Zeitenwende mit gestiegenen Energiepreisen und unterbrochenen Lieferketten als auch die sich spätestens seit dem 4. Quartal 2023 zunehmend eintrübende wirtschaftliche Lage stellen die Oberflächentechnologie-Unternehmen vor grosse Herausforderungen.

 

Da kommt die SurfaceTechnology Germany gerade richtig, um den Branchenteilnehmern einen inhaltlichen und wirtschaftlichen Impuls zu verleihen.



Erfolgreicher Neustart

Nach der pandemiebedingten Absage in 2020 erlebte die SurfaceTechnology GERMANY mit rund 3000 Besucher*innen aus Deutschland und den angrenzenden EU-Staaten einen erfolgreichen Neustart. 220 Aussteller*innen, davon ist fast jede*r dritte aus dem Ausland, präsentierten auf dem Branchentreff der Oberflächentechnik Lösungen, Produkte und Dienstleistungen und zeigen auf, was die aktuellen Trends der Oberflächenindustrie sind.


«Das war ein gelungener Re-Start. Aussteller und Besucher zeigen sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung», freut sich Hendrik Engelking (Bild), Global Director Surface Technology bei der Deutschen Messe AG. «Mit der Anzahl der Besucher sind wir unter den gegebenen Bedingungen sehr zufrieden, zumal die Qualität extrem hoch war.» Die stärksten Besucherländer waren nach Deutschland Italien, Schweiz, Türkei, Österreich, Indien, Niederlande, Frankreich und Slowenien.

 


Experience the Surface of Tomorrow

«Der neue Claim der SurfaceTechnology GERMANY, `Experience the surface of tomorrow` macht deutlich, dass es um weit mehr als um die reine Ausstellungsflächen und der Zurschaustellung von Produkten geht. In herausfordernden Zeiten ist der gemeinsame Austausch, der Zusammenhalt als Branche, das Lehren und Lernen, um zukunftsfähig bleiben zu können, enorm wichtig», sagt Christoph Nowak, Projektleiter der SurfaceTechnology GERMANY bei der Deutschen Messe AG.

 

Stuttgarter Oberflächentechnikpreis durch Fraunhofer

Das Fraunhofer IPA vergibt dieses Jahr wieder den Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis "DIE OBERFLÄCHE". Damit werden innovative Anwendungen und Technologien innerhalb aller Disziplinen der Oberflächentechnik ausgezeichnet. Die Bewerbungsphase beginnt am 19. Januar, die Verleihung findet am 4. Juni auf der Fachmesse Surface Technology Germany statt.

 

Um weiterhin in der Branche erfolgreich agieren zu können, sind die Unternehmen gefordert Lösungen zu finden. Die SurfaceTechnology GERMANY 2024 bietet die Möglichkeit, Krisen und Wandel als Chance zu begreifen und für eine unternehmerische Neuausrichtung zu nutzen.

 

Die SurfaceTechnology Germany ist eine Messe der Deutschen Messe AG. Sie findet statt in der Messe Stuttgart vom 4. bis 6. Juni 2024.

 

TAKE OUTS

Die Vertretung der Deutschen Messe AG für die Schweiz: von links: Margherita Borghi, Andreas Züge, Giulia Pelosio.

Hannover Fairs International GmbH, Via Paleocapa, 1, I – 20121 Milan.


Andreas Züge, General Manager, andreas.zuege@hfswitzerland.ch

Margherita Borghi, Country Manager Switzerland, margherita.borghi@hfswitzerland.ch

Tel. +39 02 70 63 32 92.

Giulia Pelosio, Marketing Manager, giuliap@hfitaly.com

 



Comentarios


bottom of page