top of page

Erfolgreich zurück: Endlich wieder Spielwarenmesse!

Mehr als 2'100 Aussteller aus 69 Ländern auf der Spielwarenmesse Nürnberg vom 1. bis 5. Februar waren ein Zeichen der Wirtschaft, wie wichtig sie Messen, gerade nach oder wegen der Pandemie, nimmt.


by Urs Seiler | 5. Februar 2023



«Wir sind schlicht begeistert. Nach drei Jahren endlich wieder das Leuchten in den Augen der Besucher zu sehen, ist wunderbar», lautet das Messefazit von Markus Großweischede, General Manager North Europe von Hasbro.


Der Drang der Aussteller zurück auf die Messe-Bühne, die die Welt bedeutet, ist unübersehbar. Und auch jene der EinkäuferInnen. Sie alle wollen wieder persönliche Erfahrungen und Erlebnisse erhalten, nicht Onlinelektionen. «You get to watch the magic happening», sagt mir Jennifer Stein von den New York Amsterdam News, der Fachzeitschrift für die Spielzeugindustrie.


Jens Pflüger, Executive Board Member der Spielwarenmesse (links) sagt dazu auf LinkedIn: «After 1094 days Spielwarenmesse opened again. This feeling is indescribable.»


Vom 1. bis zum 5. Februar standen auf der Spielwarenmesse auf dem Gelände der NürnbergMesse das Netzwerken und Produktinnovationen an erster Stelle.


Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse sagt zum Comeback nach langer covidbedinger Abstinenz: «Wir freuen uns sehr über das positive Ergebnis, das nahezu auf dem Vor-Corona-Niveau liegt und damit unsere Erwartungen übertrifft.»



Re-Start in alter Stärke

«Der Live-Charakter ist für uns elementar, unsere Produkte leben vom Anfassen und haptischem Erleben», sagt Managing Director Özgür Bicakci von Melia Games.


Victoria Kay von Hamleys UK ist mit ihrem Team stets auf der Suche nach Trends. «Die Spielwarenmesse ist innovativ, spannend und kreativ. Sie ist einzigartig, weil man eine riesige Produktvielfalt unter einem Dach zu sehen bekommt», sagt sie in ihrer Funktion als Head of Buying & Merchandising.


Mit über 140 Spieleautoren aus rund 20 Ländern hat die Internationale Spieleerfindermesse – Game Inventors Convention ihre erfolgreiche Premiere am Messefreitag gefeiert.


Ein weiteres neues Event ist bei Ausstellern und Besuchern ebenfalls gut angekommen: die RedNight, die am Donnerstag an den Ständen auf dem gesamten Messegelände ausgetragen wurde.


Die Spielwarenmesse kam auch dem langjährigen Wunsch der Aussteller nach und öffnete die Halle 7A am Wochenende – mehr als 3.000 Konsumenten nahmen das Angebot wahr.


Der Messebereich Insights-X


Erstmals wurde der Bereich Insights-X für Papier-, Büro- und Schreibwaren, benannt nach der gleichnamigen Fachmesse, die jährlich im November stattfindet, in die Spielwarenmesse integriert . Von der Verwandtheit der Themen her und den Zielgruppen der Heranwachsenden macht eine solche Maßnahme Sinn und folgt dem Wunsch der Aussteller in dieser Zone in Halle 4. Das ist der Grund, dass die Direktorin Kommunikation beider Messen Scarlett Wisotzki auf meine Frage, ob diese Integration eines Teils einer anderen Messe eher gute oder schlechte Neuigkeiten darstellt, Entwarnung geben konnte. Der Bereich Insights-X findet zusätzlich auf der Spielwarenmesse statt, weil es ein äußerst nachgefragtes Segment ist.

https://www.insights-x.com/


Neu auch für Konsumenten am Wochenende

Christian Ulrich (rechts) zeigt sich mit dem Re-Start zufrieden: «Die große Begeisterung, die in allen Facetten auf der diesjährigen Spielwarenmesse sichtbar war, strahlt bereits auf die nächste Veranstaltung: 83 Prozent der Aussteller planen ihre erneute Teilnahme bereits fest ein», sagt er. Die Weltleitmesse gab rundum ein strahlendes Comeback.


Take Outs

Die nächste Spielwarenmesse findet Ende Januar 2024 statt. Der Termin wird Ende Februar 2023 bekannt gegeben.









bottom of page