top of page

Menschen zusammen bringen: An den GCB Tagungsstätten-Tours

Jetzt kann man wieder Tagungsdestinationen in Deutschland erleben. Live oder vor Ort. Die Initiative des German Congress Bureau kommt zum richtigen Zeitpunkt.


by Urs Seiler | 22. Juni 2021



Physische B2B-Veranstaltungsformate werden künftig zunehmend um digitale Elemente ergänzt. Das German Congress Bureau kommt jetzt mit seinem kostenlosen, hybriden «Germany – at the heart of future events»-Programm (Bild: KölnMesse). Mit 70 Tagungs- und Kongressstätten als Partner im GCB virtual Venue. Ab sofort kann man sich für eine oder mehrere Discovery Touren registrieren.

Nach dem Kick-Off der «Discovery Tours»-Kampagne Anfang Juni stehen die ersten beiden Juniwochen im Zeichen der «Destinations in Motion». Die digitale Reise nimmt UserInnen mit quer durch Deutschland und berichtet aus 12 Destinationen und unbekannten Highlights.


«Entdecken» ist auch das Stichwort für die digitale Ausstellung, die im GCB Virtual Venue von Juni bis September geöffnet hat. Ob Marketingorganisationen, Convention Bureaus, Hotels oder Locations: Hier findet man, was der Tagungs- und Kongressstandort Deutschland zu bieten hat - Terminvereinbarung und direkter Chat mit den Ausstellern inklusive.


Die Aktivitäten von «Germany – at the heart of future events» finden unter Einhaltung der jeweils geltenden Sicherheits- und Hygienestandards statt. Sollten einzelne oder alle Live Experience-Bausteine der Kampagne aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens nicht in der geplanten Form umsetzbar sein, bietet das GCB in Abstimmung mit seinen Partnern passende Online-Alternativen an.


Kern und Ziel dieser hybrider Veranstaltungen ist, genau wie bei analogen Events, das Zusammenbringen von Menschen, Themen und Inhalten der Tagungswirtschaft.


Hier «White Paper hybride Events» kostenlos runterladen.




Comments


bottom of page