top of page

Nachhaltigkeit auf der Empack und Logistics & Automation: Persönliche Treffen sind unersetztlich!

Die Easyfairs-Messen EMPACK und LOGISTICS & AUTOMATION legten in der Bernexpo am 24. bis 25. Januar erneut an Ausstellern und BesucherInnen zu. Aus gutem Grund.

 

von Urs Seiler || 26. Januar 2024



«Die EMPACK ist das Jahreshighlight, um unsere Weichen zu stellen. Sie zeigt uns die brennenden Themen des Jahres an», sagte Andreas Zopfi, Geschäftsführer beim Schweizerischen Verpackungsinstitut SVI auf der Empack und LOGISTICS & AUTOMATION in der Bernexpo am 24. Januar.

 

Daniel Moser von der Strategieberatung Movement ’32 sagte: «Wir zeigen, wie wir in den nächsten zehn Jahren Fachkräfte für die Supply-Berufe gewinnen wollen. Die LOGISTICS & AUTOMATION bietet eine einzigartige Möglichkeit, dies sichtbar zu machen.»

 

Die Aussagen spiegeln die Stimmungslage der Aussteller – und der BesucherInnen. Auf den Parallelmessen wurden von den 176 Ausstellenden gute Kontakte geknüpft und es passierte, was nur auf Messen geschieht: unerwartete, nicht geplante Erlebnisse, die schliesslich zu Geschäften führen.

 

Inhaltlich wurde auf der EMPACK der Fokus auf die Themen Recycling, Kreislaufwirtschaft, Digitalisierung und Fachkräfte gelegt. Die LOGISTICS & AUTOMATION ist der Höhepunkt der Schweizer Logistik-, Transport- und Automationsindustrie. Sie präsentierte den Facettenreichtum der Branche.

 

Mehr Messe für mehr Community


An der EMPACK und der LOGISTICS & AUTOMATION 2024 nahmen mit 176 Ausstellern und Partnern 22 Prozent mehr Stakeholder als an der Vorveranstaltung im Jahr 2022 teil und es kamen 3'029 FachbesucherInnen.



«Das Bedürfnis nach persönlichem Austausch steigt, das zeigt: unsere Fachmessen sind richtig positioniert», sagte Stefan Voegele, Head of Cluster von Easyfairs. Noch mehr BesucherInnen kommen jeweils am alternativen Standort in der Messe Zürich. Im 2023 waren es 3'560 Messegäste.







Kristina Nadjarian, Marketing & Content Managerin Switzerland sagte: «Ich habe mich sehr über die vielen Fachbesuchenden gefreut, die unsere ausstellenden Firmen, Verbände und Partner getroffen haben. Auch die Vortragsflächen der ‹Packaging Talks› sowie die ‹Start-up-Zone by Swiss Food Research› waren ein grosses Highlight für die Besuchenden. Hier standen die Themen Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Recycling im Fokus. An der ‹EMPACK› wurde wieder viel Wissen ausgetauscht, beraten und über Trends sowie Innovationen informiert. Das ist für mich stets der besondere Moment nach all der Vorbereitung: den Erfolg und das positive Ergebnis live zu sehen und mit allen Sinnen zu erleben. Nun geht es bereits an die Planung der nächsten Veranstaltungen.»

 

Nachhaltigkeit: Die Zukunft besuchen mit Easyfairs

Das Leitmotiv von Easyfairs heißt «Visit the Future». Teil davon ist der Nachhaltigkeitsaspekt bei der Organisation von Messen. Easyfairs pflanzt zur Kompensation des CO2-Ausstosses, den der Messebetrieb verursacht Bäume, bisher in der Region Zürich 130, wie an der Pressekonferenz gesagt wurde. «Das liegt uns am Herzen, dafür setzen wir uns ein», sagte Stefan Voegele. Easyfairs erhebt auch eine Statistik, mit welchem Verkehrsmittel die Messeteilnehmenden ihren Messebesuch angetreten haben.

 

Nach der Messe ist vor der Messe

Die nächsten Easyfairs-Messen sind die all about automation in der Messe Zürich und die MAINTENANCE, beide vom 28. – 29. August 2024 in der Messe Zürich.

 

Die nächste EMPACK und die LOGISTICS & AUTOMATION finden statt vom 22. bis 23. Januar 2025 in der Messe Zürich.

 

TAKE OUTS

Pressebericht mit Stimmen der Aussteller zur EMPACK 2024:

20240126 Schlussbericht EMPACK 2024
.pdf
PDF herunterladen • 282KB

Pressebericht mit Stimmen der Aussteller zur LOGISTICS & AUTOMATION:


20240126 Schlussbericht LOGISTICS & AUTOMATION
.pdf
PDF herunterladen • 228KB

6 Kommentare

6 Comments


udotraeger
Jan 29

Hallo Frau Nadjarian,

besten Dank für Ihre Erläuterungen zu Ihrem Nachhaltigkeitskonzept. Da sind schon ein paar Aspekte, die in die richtige Richtung gehen. Da Easyfairs auch beim NETZEROCARBONEVENTS Pledge mitarbeiten, wird dieser Weg auch weiterhin forgesetzt werden. Sind in den Besuchertickets eigentlich ÖPNV Tickets inkludiert, oder ist das bei Messen in der Schweiz noch ein offenes Thema?

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg

Udo Traeger

Like
kristina.nadjarian
Jan 30
Replying to

Hallo Herr Traeger, vielen Dank für Ihr Feedback. In den Besuchertickets sind aktuell leider die ÖPNV Tickets nicht inkludiert - dies ist für Publikumsmessen auch etwas leichter umzusetzen, als für unsere B2B Fachmessen. Wir sind hierzu aber immer wieder im Austausch mit der SBB und hoffen in zukunft zumindest reduzierte Tickets anzubieten. Besten Dank für Ihr Interesse! Herzliche Grüsse, Kristina Nadjarian

Like

udotraeger
Jan 26

Guten Abend und Danke für den Bericht. Leider hat sich über den Bericht ein schwarzer Balken gelegt, den ich nicht wegklicken konnte. Zum Thema Nachhaltigkeit : erst Mal positiv, dass ewas seitens der Veranstalter passiert. Hier also werden Bäume gepflanzt, also kompensiert. Und es gibt eine Statistik, wie die Teilnehmer angereist sind, was passiert damit? Und was passiert noch?

Gibt es z.B. ein nachhaltiges Catering oder nachhaltigen Standbau? Offensichtlich gibt es wohl eine CO2 Bilanzierung, das ist schon mal ein Anfang.

Like
kristina.nadjarian
Jan 29
Replying to

Fortsetzung: Leider liegen uns aktuell keine genauen Daten dazu vor, wieviel Prozent unserer Besucher mit den ÖV angereist sind - wir empfehlen allerdings über diverse Kommunikationskanäle die Anreise mit den ÖV. Falls Sie weitere Fragen haben, dürfen Sie sich gerne jederzeit beim Easyfairs Team melden. Herzliche Grüsse, Kristina Nadjarian

Like
bottom of page