1/5

Vision Lab für Founders mit Migrationshintergrund



«Die Hälfte aller Unicorns in den USA ist von Migranten oder deren Kindern gegründet worden. Dieses Potenzial haben wir in Deutschland bisher noch nicht in ausreichendem Maß ausgeschöpft», sagt Hendrik Brandis, Co-Founder und Partner von Earlybird. «Mit unserem Vision Lab wollen wir das ändern.» Das gemeinnützige Programm hilft Migranten, die erst seit wenigen Jahren in Deutschland leben, ihre Start-up-Pläne erfolgreich umzusetzen. Gefördert werden Ideen aus dem Technologie- und Internetsektor.

Geschäftsideen auf starkes Fundament stellen

Die international führende Unternehmensberatung Bain & Company unterstützt Earlybird Venture Capital bei dem neuem Programm Vision Lab. «Für Fortschritt und Wohlstand muss ein Land die weltweit klügsten Köpfe und besten Ideen anziehen. Mit dem Vision Lab möchten wir dazu beitragen, dass Menschen, die schon bei uns in Deutschland sind, ihre Start-up-Ideen verwirklichen und auf eigenen Füßen stehen können», betont Bain-Partner Lars Dingemann.

Erhalten Sie die relevantesten Nachrichten aus der Live Kommunikation