top of page

Zurück in Frankfurt: Ambiente, Christmasworld, Creativeworld ausgebucht!

Die Wirtschaft will wieder Messen: 4.561 Austeller belegen auf 352.950 Bruttoquadratmetern das gesamte Messegelände.




Mit einem Knall ist die Konsumgüterwelt zurück in Frankfurt: Am 3./4. bis am 7. Februar 2023 starten die ausverkauften Ambiente, Christmasworld und Creativeworld auf dem Frankfurter Messegelände.



«Nach zwei Jahren Pandemie und vor dem Hintergrund eines laufenden Krieges in der Ukraine sind die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen weiterhin äußerst herausfordernd – steigende Inflation und Energiekosten drücken auf die Konsumlaune. Dem stehen aber die guten Nachrichten aus den einzelnen Konsumgütermessen gegenüber», so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt (Bild oben).


Die Konsumgütermärkte befinden sich seit 2021 auf dem Weg aus der Krise. Seit dem Umsatztief 2020 geht es wieder bergauf. So wurde mit einer Rate von +10,5 Prozent gegenüber 2021 das Wachstum erstmals zweistellig. Das Gesamtvolumen steht bei 31,86 Milliarden Euro im europäischen Kernmarkt Deutschland.



Digitale Ergänzung zum Messeerlebnis vor Ort


Ob digitale Produktpräsentation, Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen oder Streaming von Events: die Online-Plattform Digital Extension schafft jetzt auch virtuell ein einzigartiges Messeerlebnis. Die drei internationalen Konsumgüterleitmessen bieten eine Mischung aus live und digital.


«Unser Ziel ist es, die Veranstaltungen über das ganze Jahr zu einem exklusiven und ganzjährigen B2B-Hub werden zu lassen und damit die Verzahnung von real und digital durch weitere digitale Services zu erweitern. An 365 Tagen im Jahr steht zum Beispiel die Online-Ausstellersuche mit allen relevanten Produkt- und Herstellerinformationen zur Verfügung», sagt Julia Uherek (Bild oben), Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs Messe Frankfurt.


305 Anbieter mit Ethical Style-Auszeichnung

Globale Herausforderungen fordern neue Lösungen und innovative Herangehensweisen für die weltweit vernetzte Konsumgüterbranche. Deshalb geht die Messe Frankfurt offensiv in die Zukunft mit neuen Wegen und kreativen Ansätzen. Und das in einem ganz neuen, physischen Messeerlebnis: Die drei internationalen Leitmessen finden 2023 zum ersten Mal parallel auf dem Frankfurter Messegelände statt und sorgen gemeinsam für die weltweit größte Messe-Plattform ihrer Art.


Die Jury hat entschieden und die als besonders ökologisch bewerteten sozial verträglich produzierenden Unternehmen stehen fest: Insgesamt konnten 305 Aussteller die Jury mit ihren nachhaltigen Produkten überzeugen und wurden entsprechend ausgezeichnet. Das Label Ethical Style by Ambiente haben 247 Aussteller erhalten.


Messe Frankfurt führt international anerkanntes Umweltmanagementsystem EMAS ein

Die Messe Frankfurt setzt ihre Nachhaltigkeitsoffensive fort und strebt bis Ende 2023 ein Zertifikat des international anerkannten und anspruchsvollen Umweltmanagementsystems EMAS (Eco-Management und Audit Scheme) an. Damit ist die Messe Frankfurt laut EMAS das erste Unternehmen innerhalb der deutschen Messewirtschaft, das dieses System einführt.


Das Thema Nachhaltigkeit rückt immer stärker in den Fokus. Mit dem Special Interest Ethical Style sowie durch vier Ethical Style Spots auf dem Gelände haben Aussteller die Möglichkeit, ihre besonders umweltschonenden, ethisch produzierten und nachhaltigen Produkte dem Messepublikum vorzustellen.



Messenachwuchs engagiert sich für Transformationsprozess

Im Rahmen der Messe-Impuls-Preis-Verleihung 2022 für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten durch den FAMA, Fachverband Messe und Ausstellungen wurde Messe Frankfurts Young Professional Valerie Grimm (links im Bild) mit dem ersten Platz prämiert. In ihrer Bachelorarbeit an der DHBW Ravensburg hat sie das Thema Nachhaltigkeit von Kongressen am Beispiel der Messe Frankfurt untersucht. Sie hat eine Matrix sowie ein Online-Tool entwickelt, die es ermöglichen, den CO2- Fußabdruck von Kongressveranstaltungen bezogen auf die Locations abzubilden und die einzelnen Parameter interaktiv planbar zu machen.


Polestar Mobility-Partner der Ambiente


Der schwedische Hersteller für Elektro-Performance-Fahrzeuge Polestar ist Mobilitätspartner der Ambiente. So präsentiert die Elektroautomarke das innovative Konzeptfahrzeug Polestar Precept und bietet den Besucher*innen vor Ort Probefahrten mit dem vollelektrischen Polestar 2 an. Im Rahmen der Ambiente wird Polestar gleich mit zwei der begehrten German Design Awards zum Messeauftakt geehrt.


Take Outs

Inspirationen, Trends, Styles und Persönlichkeiten im Ambiente Blog und weiteres Expertenwissen auf Conzoom Solutions.



Comentarios


bottom of page