top of page

Hybride Ligna: Jetzt online die Keynotespeaker zur Transformation der Holzindustrie verfolgen

Der Megatrend der Dekarbonisierung macht die Holzwirtschaft und mit ihr die Ligna in Hannover zu einem Lösungsanbieter der Zukunft. Lies hier die Gründe der großen Renaissance der Weltleitmesse Ligna.


by Urs Seiler | 16. Mai 2023



Wenn die Maschinen und Anlagen wieder laufen, in Live-Demonstrationen Möbelteile produziert werden und Innovationen aus Holz zum Leben erwachen – dann ist Ligna.


Bis am 19. Mai 2023 zeigen 1’300 Unternehmen aus 47 Ländern Lösungen für die Holz- und Möbelindustrie. Im Mittelpunkt stehen die Megatrends Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie das Thema Holz als nachwachsender Rohstoff.


«Die Branche brennt förmlich darauf, endlich wieder live zusammenzukommen. Gerade in der Holzindustrie spielen haptische Aspekte sowie die Möglichkeit des direkten Erlebens und Erfahrens eine große Rolle» sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG. Die Weltleitmesse kommt zum richtigen Zeitpunkt. Bioökonomie, Holzbau und Transformation der Holzbearbeitung sind Fokusthemen, die die Branche bewegen.


Matchmaker Ligna: Lösungen zum Fachkräftemangel im Livestreaming

Rund 100 ReferentInnen treten auf der «Ligna-Stage» in Halle 12 auf. Die Vorträge werden live gestreamt und stehen im Anschluss on demand auf der Ligna-Website zur Verfügung. Das Thema Fachkräftemangel und Recruiting wird ebenfalls in Halle 12 im Bereich «Ligna-Recruiting» aufgegriffen. Hier wird die LIGNA zum Matchmaker: Interessierte Fachkräfte treffen auf potenzielle Arbeitgeber.



Noch nie so wertvoll wie heute: Weitere Gründe für die Ligna

Die Ligna 2023 präsentiert Lösungen für mehr Nachhaltigkeit in der Holzindustrie. Sie zeigt, warum der nachwachsende Rohstoff Holz auf dem Weg zur Dekarbonisierung gefragter denn je ist. Deshalb sind die Möbelindustrie und die Holzwirtschaft Themenführer, wenn es um Holz als Rohstoff Nummer Eins geht. Die Ligna, die noch bis am 19. Mai in Hannover läuft, bietet einen Blick über alle Branchenthemen und ist erste Anlaufstelle für alle, die mit Holz, aber auch mit weiteren Materialien wie beispielsweise Glas oder Kunst- oder Verbundwerkstoffen arbeitet.


Exporte stiegen, USA auf Spitzenposition

Eröffnung der Ligna 2023.


Mit einer Ausstellungsfläche von mehr als 114 000 Quadratmetern belegt die Ligna zehn Hallen (11 bis 17 und 25 bis 27), zwei Pavillons (P33 und P35) sowie das Freigelände rund um das Expo-Holzdach.


Die Produktion der Holzbearbeitungs-maschinen-Industrie in Deutschland erreichte im Jahr 2022 mit 3,6 Milliarden Euro einen Rekordwert, das entspricht einem Plus von 8,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. «Auch wenn sinkende Auftragseingänge auf einen Rückgang der Produktion im laufenden Jahr 2023 schließen lassen, gehen die Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen voller Optimismus in die Ligna » erklärt Dr. Bernhard Dirr, Geschäftsführer VDMA Holzbearbeitungsmaschinen wenige Tage vor Messebeginn.








Commenti


bottom of page