top of page

MICE-Destination Monaco: Erlebe den Geist der Veränderung wie nirgendwo sonst!

Für MICE-PlanerInnen zu erleben auf der IMEX Frankfurt vom 23. bis 25. Mai 2023, Halle 8, E200: Alles verändert sich im Zeitalter der Transformation, die MICE-Wirtschaft zuerst und Monaco ist der Taktgeber. Im Fürstentum Monaco herrscht ein optimistischer unternehmerischer Geist der Veränderung, vom dem die MICE-Branche profitiert und der vom Fürstentum nachhaltig gefördert wird.


by Urs Seiler | Monaco, 4. Mai 2023


Monaco mit Sicht auf das Öko-Viertel Mareterra und das Meer.



Wirtschaftliche Erholung dank Face:to:Face-Treffen

Trotz Covid konnten in Monaco im Jahr 2020 fast 60 Veranstaltungen durchgeführt werden. 2021 ging es mit 82 Anlässen weiter. 2022 bestätigte sich ein starker Aufschwung mit mehr als 100 Veranstaltungen und der Rückkehr von Kunden von jenseits des Atlantiks. Für 2023 wird trotz wirtschaftlichen Unsicherheiten mit einer starken Fortsetzung dieser Entwicklung gerechnet.


Entscheidend für Unternehmen, die ein Meeting, Incentive, einen Kongress oder ein Event in Monaco planen ist, dass das Convention Bureau Monaco qualifizierte Beratung bietet, wie eine Veranstaltung unter Berücksichtigung von Corporate Social Responsibility gestaltet werden kann. Es ist das sleepwell-Paket für MICE-Kunden zu diesem komplexen Thema.


Das Grimaldi Forum vergrößert sich: Von grün zu CSR war es nur ein Schritt

Bereits im Jahr 2008 wurde das Grimaldi Forum Monaco als eines der ersten Kongresszentren mit der ISO 14001-Zertifizierung ausgezeichnet und ist seither ein Vorreiter in Sachen Umwelt und bereitet sich bereits auf die ISO 20121-Zertifizierung vor. Seither wurde die Energie-Effizienz um 35 Prozent gesteigert – bei einer gleichzeitigen Nutzung von 100 Prozent grüner Energie, die nicht zuletzt von der 2'500 Quadratmeter großen Solaranlage auf dem Dach des Grimaldi Forums gespiesen wird. Diese Zertifizierung für den MICE-Sektor wird die Missions des Grimaldi Forums Monaco nach unternehmerischer Verantwortung noch verstärken.



Als ikonischer Akteur in der Welt der Veranstaltungen wird das Grimaldi Forum Monaco ab 2025 vom ehrgeizigen Öko-Viertel «Mareterra» profitieren. Das Kongress- und Kulturzentrum des Fürstentums wird seine Ausstellungskapazität um fast 6’000 Quadratmeter um 50 Prozent erhöhen. Die Erweiterung ermöglicht dem Grimaldi Forum Monaco, noch größere Veranstaltungen auszurichten.

Spektakuläre Architektur: Das ISO zertifzierte Grimaldi Forum. (Bild: Olivia Marocco)


Mehr als 20 Jahre Umweltverantwortung

Seit seiner Thronbesteigung setzt sich Fürst Albert II. von Monaco mit seiner Politik rigoros für nachhaltige Entwicklung auf nationaler und internationaler Ebene ein. Seine Maßnahmen richten sich insbesondere auf Artenvielfalt, die Verwaltung der Ressourcen und die Senkung der Treibhausgas-Emissionen. Monaco sagt auch dem Plastikmüll den Kampf an. Im Rahmen ihrer Politik «Null Einwegplastikmüll bis 2030» folgt die Regierung des Fürstentums ihrem Fahrplan mit neuen Maßnahmen.


20 Jahre Umweltverantwortung: Blick auf den japanischen Garten. (Bild: B.Vergely)


Das Fürstentum schützt seinen Meeresraum: so gehören sämtliche Gewässer seines Hoheitsgebiets zum Meeresrefugium «Pelagos». In Monaco wurden zwei Meeresreservate eingerichtet. Das Fürstentum gewährleistet eine Überwachung der physikalischen und chemischen Qualität der Küstengewässer. Im Fürstentum werden das Wasser und die Abfälle nachhaltig verwaltet.


Corporate Social Responsibility für die MICE-Industrie

Über die zahlreichen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt, die weit über die MICE-Destination Monaco hinausreichen, stehen die Förderung von Unternehmen, Diversity und die Hilfestellung in Sachen Compliance für die MICE-Wirtschaft ganz oben auf der Agenda der monegassischen Regierung und vom Monaco Convention Bureau. MICE-Kunden finden im Monaco Convention Bureau eine erfahrene, kreative und weltoffene Organisation im Dienste von MICE-EinkäuferInnen, VeranstaltungsplanerInnen und Corporate-Kunden gleichenteils.



Um die empfohlenen Maßnahmen für einen verantwortungsbewussteren Tourismus in Monaco fortzusetzen wurde innerhalb der Behörde für Tourismus und Kongresse von Monaco eine Abteilung für das Thema Corporate Social Responsibility eingerichtet mit einem brandneuen Strategieplan, der alle CSR-Aspekte berücksichtigt, sei es auf ökologischer, sozialer oder gesellschaftlicher Ebene. Das Monaco Convention Bureau berät Organisationen, wie sie einen MICE-Event unter Berücksichtigung von CSR-Aspekten gestalten können.


Förderung von Unternehmertum wie nirgends sonst

Über die zahlreichen Maßnahmen zum Schutz der Umwelt, die weit über die MICE-Destination Monaco hinausreichen, stehen die Förderung von Unternehmen, Diversity und die Hilfestellung in Sachen Compliance für die MICE-Wirtschaft ganz oben auf der Agenda der monegassischen Regierung und vom Monaco Convention Bureau. MICE-Kunden finden hier eine erfahrene, kreative und weltoffene Organisation im Dienste von MICE-Einkäufern, VeranstaltungsplanerInnen und Corporate-Kunden gleichenteils.


Unternehmertum wird im Fürstentum in einzigartiger Weise gefördert, etwa im Startup Zentrum Monaco Tech oder im Gründerzentrum Monaco Boost.


Das im Jahr 2017 gegründete Monaco Tech unterstützt Startups bei deren Aufbau und internationalen Expansion. Die integrierte «Innovationsbühne» Monaco Innovation Runway rückt die Start-ups ins Rampenlicht und soll zu einem unverzichtbaren Instrument für alle Innovationsakteure im Fürstentum werden.


Die Aufgabe von Monaco Boost besteht in der Erleichterung und Beschleunigung der Gründung und Entwicklung von monegassischen Unternehmen.


Die Destination Monaco entwirft neue Ansätze in der Kommunikation mit der jungen Generation an EinkäuferInnen der MICE-Community. Stichworte sind Instagrammability, digitales Nomadenum und Nachhaltigkeit. In diesen Themen gehört Monaco zu den Themenführern.


Der Geist des Wandels: Willkommen in Monaco!

Das im Jahr 2017 gegründete Monaco Tech unterstützt Startups.


Im Jahr 2022 hat das Monaco Convention Bureau MICE-InfluencerInnen an die Côte d’Azur eingeladen. Das sind ihre Erfahrungen:


Christian Studer (Bild), Founder der Eventagentur Bright: «Mich fasziniert, dass in Monaco für ein MICE-Programm alles Wesentliche für die Teilnehmer zu Fuß erreichbar ist.»


Roland Kümin, Tech-Influencer und MICE-Kenner: «Monaco ist beeindruckend als Destination für Konferenzen, Teambildung oder Incentive-Anlässe in einer Zeit der post-Covid Transformation.»


Carole Ramuz (Bild), Inhaberin der Event- und Incentiveagentur Brand Soul in Zürich: «Wenn ich an Monaco denke, evoziert sich mir das Bild einer MICE-Destination voller neuartiger Erfahrungen an Innovation und Unternehmertum.»


Quentin Remy, Head of Global Procurement & Strategic Sourcing, einer der weltweit größten Agenturen der MICE-Wirtschaft MCI: «Monaco bietet eine eindrückliche nachhaltige Lösung für jede Art von Events, immer in Fußdistanz einer Hotelunterkunft.»


Die breite Palette an MICE-Unterstützung wird vom Fürstentum laufend erweitert. Das gab der jüngsten Werbekampagne von Monaco Convention ihren Aufhänger : «Like Nowhere Else» - Meetings, Incentives, Conventions und Events durchführen und erleben wie nirgendwo sonst. Willkommen im Zeitalter der Veränderung!


Leisure- und Businesstourismus gehen hier Hand in Hand mit der Sorge für unsere Umwelt. Übrigens, anders als man das vermuten könnte, außerhalb der Saison mit einem kompetitiven Preisniveau, das seinesgleichen sucht.


Save the Date: Transformatives MONACO auf der IMEX Frankfurt 2023

Schlüsselakteure der Destination Monaco bereiten sich intensiv auf die IMEX Frankfurt vom 23. bis 25. Mai 2023 vor. Besuche hier die Partner Lafayette Reisen, das Grimaldi Forum, DMC Ikebana, DMC Raising Stones, Monte-Carlo Société des Bains de Mer oder die Hotels Fairmont Monte-Carlo und Méridien Beach Plaza.


Gemeinsam mit engagierten Partner lädt das Monaco Convention Bureau am 23. Mai 2023 auf der IMEX Frankfurt im The Blaski Rooftop ab 19 Uhr zu einem entspannten Netzwerkevent über den Dächern von Frankfurt. Pre-Registrierung via E-Mail:



Programmatisch: Nachhaltiges Monaco

- Das monegassische Meer ist Teil des Pelagos-Schutzgebiets. Neben dem Schutz der Meere bewahrt Monaco auch seine biologische Vielfalt an Land mit dem Baumkodex, dem Pfad des Kulturerbes oder den Gärten, die alle auf ökologische Weise bewirtschaftet werden.

- Ständige Kontrolle der Luftqualität mit fünf zugelassenen Stationen auf dem Gebiet des Fürstentums.

- Unterstützung einer nachhaltigen Mobilität. Bis zum Jahr 2026 sollen alle Busse im Fürstentum zu 100 Prozent elektrisch betrieben werden.

- Nachhaltiges Abfallmanagement sowohl bei Privatpersonen als auch bei Einrichtungen wie Hotels und dem Grimaldi Forum Monaco (mit ISO 14001-Zertifizierung seit 2008).

- Weißbuch für verantwortungsbewussten Tourismus 2021 durch die Tourismusdirektion

- Etablierung der Abteilung Corporate Social Responsibility innerhalb der Direktion für Tourismus und Kongresse auf fünf Säulen : 1) Sensibilisieren, Ausbilden, Engagieren und Kompetenzen stärken. 2) Kommunizieren, Sichtbarkeit verbessern. 3) Umweltauswirkungen des Reiseziels kontrollieren. 4) Tourismus für alle und von allen stärken. 5) Aktionen messen. Neben diesen Säulen wurde eine spezielle Abteilung für soziale Verantwortung als Teil der staatlichen Tourismusbehörde von Monaco geschaffen.


TAKE OUTS










Comments


bottom of page