Sichere Kongresse im Congress Innsbruck


Die Corona-Pandemie und in der Folge die Verordnungen und Auflagen stellen Veranstalter von Kongressen und Tagungen weltweit vor ganz neue Herausforderungen. Zur Sicherung von Kongressen werden digitale und hybride Formate umgesetzt.


by Julian Bathelt | 24. September 2020


Über 800 Teilnehmer erhielten beim digitalen Neurologen-Kongress Zugang zu den aktuellsten Neuheiten. Der Kongress für Kinderheilkunde als Präsenzveranstaltung im Congress Innsbruck wurde von einem Online-Symposium begleitet. Mit bis zu 540 gleichzeitig online teilnehmenden Ärzten und Gesundheitsexperten ging die 17. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie (ÖGN) über einen Webbrowser Montagabend erfolgreich zu Ende. Insgesamt haben sich knapp 850 Teilnehmer für den digitalen Kongress registriert.


«Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation hat sich das Organisationskomitee im Juli dazu entschlossen, die ÖGN für alle Teilnehmenden digital zu veranstalten. Die Entscheidungsträger des Kinder- und Jugendheilkunde-Kongresses haben sich hingegen bewusst für eine Präsenzveranstaltung mit elektronischer Ergänzung ausgesprochen», erklärt Direktor Christian Mayerhofer (Bild), Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI).

Das PCO Tyrol Congress als spezialisierte Planungs- und Organisationseinheit der Congress Messe Innsbruck erhielt den Auftrag für die Umsetzung.