«Welches Problem auf der Welt sollte denn eine ‚digitale Messe’ lösen?»

Die grosse Frage der schweizerischen Messewirtschaft: Findet die Publikumsmesse Olma im Oktober statt? Christine Bolt, CEO der Olma Messen beantwortet die Frage.


by Urs Seiler | 13. April 2021

Guten Tag Frau Bolt, unsere Gesprächsgruppen mit Messebaufirmen und Eventagenturen sind in Bezug auf eine baldige Wiederbelebung der Messewirtschaft skeptisch. Wie ist Ihre Stimmungslage?

Aktuell rechnen wir bei den Olma Messen St.Gallen damit, dass dank der Impf- und Teststrategie des Bundes Messen und Veranstaltungen nach den Sommerferien wieder möglich sein werden. Darauf bereiten wir uns vor – und freuen uns, wenn sich das Olma-Gelände wieder mit Leben füllt. Unsere Stimmungslage würde ich als «respektvoll zuversichtlich» bezeichnen. Wir sind in «Stand-up-Laune».


Ein grosser Hoffnungsträger der Dienst-leistungsbranche ist die Olma in St. Gallen vom 7. – 17. Oktober 2021. Wie ist Ihre Beurteilung: findet Sie statt und aus heutiger Warte: mit welchen Schutzmassnahmen?

Zum heutigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die OLMA stattfindet. Wir arbeiten an verschiedenen Szenarien und sind im engen Kontakt mit dem Gastkanton, den Ausstellern und unseren Partnern. Wir wollen die OLMA unbedingt durchführen und setzen alles daran, Lösungen zu finden. Nicht nur für uns! Wir tragen eine grosse Verantwortung für die Branche, für unsere Kundinnen und Kunden und für die ganze Region.

Am liebsten hätten wir eine OLMA ohne Einschränkungen. Welche Schutzmassnahmen notwendig sein werden, bestimmen jedoch die Behörden. Wir planen keine eigene Lösung. Hoffnung macht uns der «3G-Nachweis» des Bundes - genesen, geimpft oder getestet. Wir sind im engen Austausch mit unserem Verband sowie den kantonalen Behörden und engagieren uns für eine schweizweite Branchenlösung. Eine Lösung, welche idealerweise Grossanlässe ohne Social Distancing zulässt.


Wenn eine Olma stattfindet: Haben Sie noch genügend und vor allem genügend qualifiziertes Personal?

Wir haben im Rahmen von diversen Sparmassnahmen einen Stellenabbau von rund 10 % beschlossen, was sehr einschneidend war. Das OLMA-Team ist von diesem Abbau jedoch nicht betroffen – und unser Team ist qualifiziert für die Post-Corona-Zukunft.



Bitte beenden Sie den folgenden Satz: «Wenn ich digitale Messe höre, dann … ... überlege ich mir, welches Problem auf der Welt denn eine «digitale Messe» lösen würde. Meine Meinung dazu: Eine digitale Messe per se macht keinen Sinn. Aber digitale Kanäle und Anwendungen können eine richtige Messe besser machen, für die Besucherinnen und Besucher sowie für die Aussteller.