top of page

Zurich Film Festival: Mehr internationale Gäste, volles Programm im Oktober!

Das Zurich Film Festival vom 22. September bis am 2. Oktober wird ein Highlight: Erwartet werden nicht nur ein vollumfängliches Filmprogramm, sondern auch wieder mehr internationale Gäste und ein sehr vielseitiges Rahmenprogramm: mit Live-Erlebnissen und zum Netzwerken!


by Elke Mayer* | 20. Juli 2022



Elke Mayer, wie geht es jetzt weiter mit Live-Events nach der Pandemie?

Ich spüre, auch bei mir selber: Wir haben alle drauf gewartet, endlich wieder Live-Konzerte zu besuchen oder an regulären Kinopremieren die Filmschaffenden wieder persönlich zu erleben. Das bevorstehende Zurich Film Festival wird ein besonderes Highlight: Uns erwarten nicht nur ein vollumfängliches Filmprogramm, sondern auch wieder mehr internationale Gäste und ein sehr vielseitiges Rahmenprogramm mit Live-Erlebnissen und Networking-Gelegenheiten.



Werden Live-Events generell grösser oder kleiner?

Ob Live-Events grösser oder kleiner werden, ist von der Art der Veranstaltung und deren Zielgruppe abhängig.


Ein Trend geht sicher Richtung «Klasse statt Masse». Wir werden am 18. Zurich Film Festival wieder auf persönliche Begegnungen setzen und Boutiquekonzerte veranstalten. Zudem berücksichtigen wir dieses Bedürfnis bei unseren Hospitality-Angeboten. Es ist uns ein großes Anliegen, den geladenen Gästen ein besonderes Erlebnis zu ermöglichen und dem persönlichen Austausch mehr Platz einzuräumen.


Andererseits besteht ein großer Nachholbedarf an großen Events, der beim jungen Publikum besonders spürbar ist. Deshalb freut es uns besonders, dass wir heuer das Kongresshaus Zürich mit 1300 Sitzplätzen während der gesamten elf Festivaltage bespielen werden.


Was bedeutet der Personalmangel bei Messebaufirmen und dienstleistenden Eventagenturen für den Auftraggeber Zurich Film Festival?

Der Personalmangelt zieht sich durch viele Branchen. Gerade in der Gastronomie oder Eventbranche merken wir das als Festival natürlich. Es hat sich letztes Jahr schon abgezeichnet, dass es sehr herausfordernd ist, Servicepersonal zu finden aber auch die notwendigen freiwilligen Helfer, ohne die keine Kulturveranstaltung durchgeführt werden kann.


Herausfordernd sind auch längere Produktionszeiten und Lieferengpässe. Wir arbeiten in einem Geschäft, das in den letzten Jahren immer kurzfristiger geworden ist. Wo früher rasches Liefern an der Tagesordnung war, stößt man aktuell unter Umständen auf Engpässe. Das fordert nun längerfristige Planung. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern sind wir aber zuversichtlich, dass wir potenzielle Schwachstellen frühzeitig identifizieren können.


Wie viele BesucherInnen werden im Herbst 2022 im Vergleich zur Vorveranstaltung erwartet?

Wir sind zuversichtlich, dass wir wieder auf das Niveau von vor der Pandemie kommen, im 2019 waren das BesucherInnen oder dieses sogar übertreffen werden! Mit dem Kongresshaus Zürich, dessen 1300 Plätze wir nun während den gesamten 11 Festivaltagen nutzen, haben wir großes Wachstumspotenzial. Es ist unser Ziel, dieses Potenzial entsprechend auszuschöpfen.


Welches Angebot besteht für das große, nicht geladene Publikum?

Jeder und jede kann sich am Festival ein Kinoticket kaufen. Rund 160 Filme selektioniert von Zurich Film Festival Artistic Director Christian Jungen und seinem Team sind Programm – da ist für jeden etwas dabei und es gibt kaum Spannenderes als nach einer genialen Kinovorstellung die Filmschaffenden in einem Frage-Antwort-Event persönlich zu erleben. (Bild links: Elke Mayer)


Mit Spanien als Gastland wird es am 18. ZFF zudem temperamentvoll zu- und hergehen. Die Goya-Gewinnerin María Cerezuela als Ikone unseres Festivalplakats ist ein vielversprechendes Nachwuchstalent und versprüht mit ihrer unbändigen Energie Optimismus und Zuversicht.



Am besten kommen BesucherInnen gleich selber zum Green Carpet am Sechseläutenplatz und erhascht einen Blick auf seinen Lieblingsstar. Das Festivalzentrum auf dem Sechseläutenplatz ist zudem ein beliebter Treffpunkt für alle Festivalbesucher, Branchengäste aber auch für das große Publikum. Das Zelt ist für alle offen. Es gibt viele Möglichkeiten, daran teilzunehmen: mit dem Treffen von Freunden im Gastrobereich, der Teilnahme an den Aktivitäten der Zurich Film Festival-Partner, mit dem Posten eines Erinnerungsfotos mit Freunden oder einfach einem Streifzug durch den Merchandising Shop.


*Elke Mayer ist Managing Director Zurich Film Festival. Elke Mayer leitet die Spoundation Motion Pictures, welche Event, Sponsoring und Marketing des Zurich Film Festival verantwortet.


Interview: Urs Seiler



bottom of page