top of page

21. Xaver-Award «Mit roten und blauen Ballonen»

Everybody who is anybody (siehe unten) traf sich am 21. Xaver-Award mit Monaco Convention als Sponsor. Carlo Bommes wurde der Lifetime Achievement Xaver-Award verliehen und die Gäste verliessen einen hochklassigen Event.


by Urs Seiler | 6. September 2023



Die Gala der Live Kommunikationsbranche wird jedes Jahr kurzweiliger, hochwertiger. Das hörte man von zahlreichen Gästen. Das Live Kommunikation Hollywood fand in der angesagten Eventlocation JED in Schlieren Zürich statt.


Vorstandsmitglied Bala Trachsel sprach von einer beinahe Rekordbeteiligung von 45 Einreichungen und 650 verkauften Tickets für die Awardshow: «Die Bude ist voll.»


Der Lifetime Achievement XAVER-Award geht an Carlo Bommes. Der neue Präsident von Expo Event Swiss LiveCom Association heisst Christian Künzli, CEO von Winkler. Der vom Publikum via Onlinevoting erkorene Public-Xaver ging an die Traufer Erlebniswelt von Aroma.


Der Xaver-Award 2023 erkürte 2 Gold-, 5 Silber- und 9 Bronzeauszeichnungen, insgesamt wurden 16 Preise verliehen sowie zusätzlich der Public-Xaver und der Lifetime Achievement XAVER-Award, also total 18 Preise.



Trauffer Erlebniswelt von Aroma, Novartis Pavillon von iart, Erlebnisweg Obersse von Bellprat Partners, IWC Booth Wachtes & Wonders Geneva 2022 von Habegger, Swisscom Hero League von Swisscom (Schweiz), Coke Studio von jim & jim, Novo Nordisk - IO Frontline Focus 2022 Habegger, Alpiq Expedition One von LiveLab, ECWs High-Level Financing Conference von MCI Schweiz, Nothing Phone (1) Reveal Event von Hofmarschall, Auto Zürich Car Show 2022 von Aroma, OLMA Sonderschau 2022 von Daniel Huber Architektur, Dr. Blitz - das etwas andere WM Public Viewing von Zone B, Big Air Chur von Nüssli (Schweiz), NEP Switzerland Centralized Production - RhB von NEP Switzerland, Set- und Lichtdesign Gymotion 2023 von Designlight.


Das Who-is-Who am Xaver-Award 2023 von links: Juri Camagni, Marketingleiter bei Messerli mit Michael Dancsecs, Inhaber Standing Ovation. Ingrid Walker, Bernexpo Group mit Christof Murer, Venon. Christoph Kirst mit Christian Poswa, deren Eventagentur Insglück jetzt auch in der Schweiz unterwegs ist.


Der Geist der Veränderung im MICE Monaco, Sponsoren des 21. Xaver-Awards von links: Jérôme Poulalier, Sophie Hoehn, Elise Panara, Nancy Ricozzi, Rachid Boulannouar.



Gold für den Novartis Pavillon und die Trauffer Erlebniswelt

Oben auf dem Siegertreppchen standen zwei Projekte, beide in der Kategorie Best Brandworlds & Temporary Installations and Exhibitions. Der Novartis Pavillon (Agenturen: ATELIER BRÜCKNER, iart, AMDL CIRCLE, Michele De Lucchi und kpm3 | Auftraggeber: Novartis) glänzt als hochmoderne Markenplattform im Bereich Healthcare, situiert in einem Park am Ufer des Rhein und in unmittelbarer Nähe des Hauptsitzes des Pharma-Unternehmens. Jury-Präsident Dany Waldner (Bild oben) bezeichnet das Projekt als «wahres Prunkstück, innen und auch aussen, welches definitiv einen goldenen XAVER verdient hat.»


Auch die Trauffer Erlebniswelt (Agentur: aroma AG in Zusammenarbeit mit Brigitte Trauffer, Marc A. Trauffer, H2U und Mood Studios | Auftraggeber: Trauffer Holzspielwaren AG) gewann einen goldenen Award. Die Ausstellung rund um die Holzkühe des Oberländer Mundart-Sängers überzeugte die Jury mit einem durchdachten Konzept, welches Besuchenden den Herstellungsprozess vom Holzbrett bis zum fertigen Kultspielzeug aufzeigt. Dany Waldner lobt auch die vielfältige Nutzung der Infrastruktur: «Wenn der Museumsshop nicht nur dem Abverkauf dient, sondern auch als Poststelle und Dorfladen, ist das einen goldenen XAVER wert.»


Team Opera Veranstaltungstechnik feiert im Dezember das 30Jahr Jubiläum mit Lara Baumann, Flavio Schärer und Thomas Schärer. Traumteam von Standing Ovation mit von links Claudia Gambini, Laura Eberspächer und Juliane Weigel. Martina Honegger mit Ajas Kulici vom Giardina-Team der MCH Group.



Sportliche Höchstleistungen und ein Weltrekord

Zu den weiteren Gewinnern gehört etwa Temporär- und Eventbau-Profi NÜSSLI. Das Ostschweizer Unternehmen realisierte anlässlich des FIS Freeski und Snowboard Weltcup-Auftaktes in Chur die Infrastruktur einer Kombination aus Sport- und Musikfestival. Dafür erhält das Projekt Big Air Chur (Agenturen: First Event AG, Stadt Chur, NÜSSLI | Auftraggeber: First Event AG) einen bronzenen XAVER-Award in der Kategorie Best Public Event. «Mit dem Big Air Chur ehren wir einen Anlass, welcher Freestyle-Spitzensport und Musik in einem innovativen Rahmen vereint,» sagt Jurymitglied Andrea Meier, Head of Partnership & Live Experience, Swisscom (Bild oben) über die Auszeichnung.


Samuel Gilli mit dem Team von Nolina Applica mit Muriel Flühmann, Gogo Gärtner und Nives Pally. Jonas Scharf, Congress Basel mit Frank Marreau. Berner unter sich: Tom Winter, CEO Bernexpo Group (Xaver Award 2025 in der Neuen Berner Festhalle) mit dem prämierten Carlo Bommes.


Einen Podestplatz erreichte auch die Liveübertragung des erfolgreichen Weltrekordversuches der Rhätischen Bahn (Agentur: NEP Switzerland AG | Auftraggeber: Ringier AG). Auf der 25 km langen Strecke von Preda bis Bergün schlängelte sich der längste (1906 m) Passagierzug über zahlreiche Viadukte und Kehrtunnels. Die Weltrekordstrecke wurde von 18 Kameras abgedeckt. Während das Kamerapersonal und wenige Techniker für spektakuläre Aufnahmen entlang den Gleisen, im Zug, aus der Luft oder von gegenüberliegenden Expositionen im Bündnerland sorgten, verarbeitete die Regie die Signale im 118 km entfernten Volketswil. Honoriert wird diese technische Leistung mit einem silbernen XAVER-Award in der Kategorie Best Supplier Services.


«Wenn für ein Projekt der halbe Kanton lahmgelegt wird, man zuständig ist für Bild und Ton und nur eine Chance hat, zu liefern, steht man unter grossem Druck. Aber NEP hat geliefert – Bilder, welche um die Welt gingen. Das hat einen XAVER-Award verdient,» meint Jurymitglied Norbert Egli, Head of Branding, EKZ (Bild rechts) über das Projekt.







Der Lifetime Achievement XAVER-Award geht an Carlo Bommes

Der Lifetime Achievement XAVER-Award adelt herausragende Branchenpersönlichkeiten. Zur Gruppe mit Personen wie André Béchir, Peter Habegger oder Schoscho Rufener zählt jetzt auch Carlo Bommes. Über sich selbst sagt der 61-Jährige, er sei ein «totaler Realist, den kaum etwas auf die Palme bringt.» Mitunter ein Grund, weshalb der Inhaber von Appalooza productions, Präsident der SC Bern Groupe und ehemalige Chef des Gurtenfestivals auf zahlreiche erfolgreiche Umsetzungen in den letzten 25 Jahren zurückblicken kann.


Gewürdigt wurde Carlo Bommes vom Verwaltungsräsidenten des traditionsreichen Eishockeyclub SC Bern aus der Hauptstadt, Marc Lüthi. Carlo Bommes, der lieber hinter als auf der Bühne steht und lieber «chrampft» (schweizerdeutsch für hart arbeiten) als sprechen, war auch sparsam mit Worten: «Ich lasse mich kaum je aus der Ruhe bringen, die Events haben noch immer funktioniert, ob mit roten oder blauen Ballonen.»


Katrin Morlock, Unternehmensberaterin mit Rob Graven, CEO Expomobilia und Andreas Wetter, Chief Sales Officer Expomobilia. Team Habegger mit Urs Schmid von smartec (2. von rechts). Mauro Testerini, Jurymitglied und Aroma, Guido Rumi von Suki Kreativagentur mit Jérôme Poulalier, Monaco Convention.


Andréanne Kohler und Julia Siemmsen-Hirner von Miceexperts. Elisa Panara und Nancy Ricozzi von Monaco mit Nathalie Weber von Hotelconnection. Xaver-Jurymitglied Ines Fischer-Gull wird von Moderatorin Alexandra Baumann interviewt.


Expo Event GV

An der Generalversammlung des Verbandes EXPO EVENT Swiss LiveCom Association übergab der scheidende Präsident Christoph Kamber das Zepter an den bisherigen Vizepräsidenten Christian Künzli.


Zudem baut der Verband seine nationale Stellung durch die Wahlen von Tania Cullen aus der Romandie und Nicole Pandiscia Hasler aus dem Tessin weiter aus.


Ein ausführlicher Bericht zur Expo Event Generalversammlung vom 5. September 2023 folgt hier am 11. September.



Das war der 21. Xaver-Award

Die renommierteste Preisverleihung der LiveCom-Branche, organisiert vom Branchenverband EXPO EVENT Swiss LiveCom Association, feierte die 21. Ausgabe und verlieh die 16 prestigeträchtigen Awards an kreative, innovative und eindrückliche Projekte aus der ganzen Schweiz. Dazu gesellen sich der Public XAVER-Award, welcher auf Basis eines öffentlichen Votings vergeben wird sowie der Lifetime Achievement XAVER-Award für eine herausragende Person aus der LiveCom-Branche.


Wenn die Werbewirtschaft den Euphemismus «the new black» als Begriff, was gerade angesagt ist, geschaffen hat, sagen wir: Die Live Kommunikation nähert sich in ihrem Können immer mehr der Qualität von Werbeagenturen an, sie ist «the new black». Stellvertretend dafür das Jurymitglied, der Inhaber von Live Lab, Max Souchay: «Event war gestern, wir sehen uns immer mehr als Kommunikationsagentur.» Gemessen an den präsentierten Projekten und der reifen Präsentation mit der professionellen Moderatorin Alexandra Baumann, die rasant zur Starmoderatorin in Live Kommunikation wird, ist das, das kommunikative Können, heute bereits Status Quo der Live Kommunikatiknsbranche.






Comentários


bottom of page