top of page

Eurobike in Frankfurt - Joint Venture mit Messe Friedrichshafen

Die Eurobike zieht nach Frankfurt. Die Messe Frankfurt engagiert sich im Gegenzug in der gemeinsamen, neuen Fairnamic.


by Urs Seiler | 29. Juni 2021



Was hat ein Messeplatz davon, wenn er eine seiner wichtigsten Messen an einem anderen als am eigenen Standort durchführt? Er gewinnt die Partnerschaft des Anderen.



So muss das gemeinsam von der Messe Friedrichshafen und der Messe Frankfurt ins Leben gerufene Joint-Venture mit dem Titel Fairnamic gesehen werden, an der die Messe Frankfurt mit einer Minderheitsbeteiligung von 49 Prozent beteiligt ist.


Heutiger Gegenstand des Joint-Ventures sind im wesentlichen die Messe Eurobike und Aero, beide im Besitz der Messe Friedrichshafen. Die Eurobike wird neu in Frankfurt stattfinden, die Aero bleibt am Bodensee. An der Pressekonferenz der beiden Messeplätze wurde wiederholt darauf hingewiesen, wie bedeutend das internationale Vertriebsnetz der Messe Frankfurt für die Aero ist. Die Eurobike bleibt im Besitz der Messe Friedrichshafen und wird als Gastveranstaltung in Frankfurt durchgeführt.


Mit dem neuen Standort der Eurobike in Frankfurt, wo 60 Prozent des deutschen Fernverkehrs statt finden, entsteht ein ganz neues Besucherpotenzial für die Eurobike. Mit dem Wegzug der IAA von Frankfurt hat der jetzt erfolgte Schulterschluss allerdings nichts zu tun. Die IAA ist eine Automesse, die Eurobike eine Fahrradmesse.


«Wir wollen nicht nur Pendler-, sondern auch Fahrradhauptstadt werden» sagte Frankfurts Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Messe Frankfurt, Peter Feldmann, an der Pressekonferenz vom 29. Juni.


Der Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, Klaus Wellmann, beschrieb den Sinn der am 29. Juni bekannt gegebenen Fairnamic so: «Fairnamic zahlt auch auf den Standort Friedrichshafen ein. Die gemeinsame Gesellschaft hilft uns, auch unsere internationale Aero-Messe und weitere Veranstaltungen in Friedrichshafen, auszubauen. Mit diesem Zusammenschluss erweitern wir die Wertschöpfungskette und Ertragskraft unserer Bike- und Luftfahrt- Veranstaltungen um wesentliche Bausteine und schaffen einen erstklassigen Kundenzugang.»


Hypermotion parallel zur Eurobike?

Zielsetzung der zukünftigen «fairnamic GmbH» wird es sein, die Leistungsfähigkeiten der beiden Unternehmen zu bündeln, um die globale Mobilitätswende, gerade im urbanen Raum mit dem Anspruch einer Weltleitmesse zu begleiten, sagt die Messe Friedrichshafen in ihrer Pressemitteilung. In die fairnamic-Partnerschaft bringt die Messe Friedrichshafen ihr gesamtes Markencluster Aero und Eurobike ein, die Messe Frankfurt steuert finanzielle Ressourcen wie auch die Unterstützung ihres weltweiten Vertriebsnetzes bei. Die Eurobike 2022 wird vom 13. – 17. Juli 2022 in der Messe Frankfurt stattfinden.



Eurobike Messeleiter Stefan Reisinger sagte an der Pressekonferenz zur Eurobike: «Wir stellen die Eurobike komplett neu auf. Aber wir bleiben die Macher.»


In Frankfurt gibt es bereits die Hypermotion, Messe für Mobilität und Logistik. Wird sie jetzt Teil der Eurobike? Gemäß dem Geschäftsführer der Messe Frankfurt, Uwe Behm, kann dies durchaus ein Thema werden, wie er an der Pressekonferenz sagte: «Ja, in der Tat sprechen wir darüber, dass auch die Hypermotion im Umfeld der Eurobike eine Zukunft haben könnte. Das wird in den nächsten Wochen diskutiert.»


Aero bleibt in Friedrichshafen

Für die Aero ist der Standort der Stadt Friedrichshafen gegeben und ideal. Wichtiger als die geografische Lage ist die Anbindung an den Flughafen Friedrichshafen. Die Messe Friedrichshafen gewinnt mit dem Joint-Venture Fairnamic das internationale Vertriebsnetz der Messe Frankfurt, was die weitere Internationalisierung dieser «weltweit wichtigsten Messe für Luftfahrt», wie Messeleiter Roland Bosch sagte, stärken wird.


Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, sagte zum Einbezug der Aero in die Fairnamic: «Wir (Anmerkung: die Messe Frankfurt) waren es, die darauf drängten, dass die Aero in unsere Partnerschaft einbezogen wird. Die Marke Aero ist superstark. Jeder aus der Welt der Luftfahrt kennt die Marke. Darauf wollen wir aufbauen.»


Kooperation der Stärke

Ist die Fairnamic ein Resultat der wegen Covid-19 finanziell in Rücklage geratenen Messegesellschaften in Frankfurt und Friedrichshafen? Frankfurts Geschäftsleiter Uwe Behm: «Wir haben eine strategische Entscheidung für unsere Kunden getroffen, nicht eine der Notlage.» Wie gesagt wurde, waren entsprechende Verhandlungen schon vor Covid initiiert.


Andreas Brand Oberbürgermeister Stadt Friedrichshafen und Aufsichtsratsvorsitzender Messe Friedrichshafen: «Die zweitbeste Lösung ist die beste Lösung - so lässt sich der Eurobike- Standortwechsel unter dem Aspekt ihrer Weitereinwicklung und vor allem aus dem Blickwinkel des Messeplatzes Friedrichshafen zusammenfassen.»

Yorumlar


bottom of page