top of page

Internationale Insights-X: So spielt die PBS-Musik

Zur Papier-, Büro- und Schreibwarenmesse Insights-X in der NürnbergMesse kamen vom 11. bis 14. Oktober 3'519 BesucherInnen, das sind 39 Prozent mehr FachbesucherInnen als im Vorjahr!


by Urs Seiler || 17. Oktober 2023



«Es ist alles so schön bunt hier» hat Nina Hagen gesungen, so als ob sie durch die Insights-X gelaufen wäre. Die Messe ist vom Produkteangebot und den Exponaten am Stand eine der schönsten weit und breit.


Colourful Joy ist eines der von der Messe und dem Trendbüro Gabriela Kaiser (Interview folgt) diagnostizierten Branchentrends der Saison. Kräftige Farben und bunte Muster prägen das PBS Geschäft. Die weiteren Trends sind «Paper Love», die Rückkehr des Papiers, unter anderem umweltverträglich. Der Flair vergangener Zeiten und Moden kehrt unter dem Titel «Vintage Nostalgia» zurück. Good old times!


Und was bewegt Schulranzen und Rücksäcke in Design und Farben? «License Stars» ist das große Thema, weil sich Kinder und Teens gerne mit (lizenzierten) Produkten von Barbie (!), Harry Potter oder Gabby’s Dollhouse aus der Netflix-Serie umgeben.


Bist Du ein Soulmate? 😍 Dann klick jetzt auf das obige Banner. Die großartige Brandsoul mit der charismatischen Carole Ramuz stellt ein. 🙋‍♀️ Schau' Dir jetzt das sympatische Brandsoul Video an. Dann bewirb Dich gleich und werde Teil der familiären Brandsoul Kultur!


Hochwertiger Handelsplatz – aber ohne Schweizer Beteiligung!

Zur Insights-X sind nach Covid jetzt ganz große Marken wie Faber-Castell, Stabilo und viele, viele weitere als Aussteller zurückgekehrt. Zunehmend treten internationale Branchengrößen auf, die Türkei nahm erstmals mit einem attraktiven Gemeinschaftsstand teil.


Die Ausstellenden sind durchaus zufrieden mit der BesucherInnenzahl, ihrer Internationalität und ihrer Entscheidungskompetenz.


«Ich mag die Insights-X – sie ist gut organisiert. Neue Trends lassen sich schnell erfassen und einordnen», sagt Tarek A. Tabaja, Vendor Manager bei Amazon EU. Er sah in seinem Besuch einen weiteren Vorteil: «Es ist viel einfacher, alle Kontakte an einem Ort zu treffen, als sich einzeln zu verabreden.»


Erfolge auf der Insights-X haben auch Faber-Castell oder STABILO mit ihrer Rückkehr auf die Messe verbucht. «Es ist der perfekte Termin, um Neuheiten vorzustellen. Der direkte und persönliche Austausch mit allen Kunden ist wertvoll», unterstrich auch Andreas Stark, Director Sales Germany von STABILO International.


«Die Insights-X ist ein Handelsplatz, auf dem wir qualitativ hochwertige Gespräche geführt haben, die unser Geschäft im Folgejahr prägen werden», resümierte Stefan Matschke, Vertriebsleitung DACH bei Faber-Castell.


Aber ist das an der Schweizer Wirtschaft vorbei gegangen? Dass sie auf den Weltleitmessen in Deutschland nicht nur den wichtigsten Handelspartner Deutschland trifft, sondern die Welt? Weiß das die Schweizer Wirtschaft? Überlässt sie den Weltmarkt der Welt? Wir haben keine Schweizer Aussteller angetroffen.


Gemäß Auskunft der Messeleitung sieht es gut aus mit BesucherInnen aus der Schweiz. Viele Unternehmen wissen: Auf Deutschlands Leitmessen trifft man nicht nur deutsche und internationale BesucherInnen. Ausstellende treffen stets auch auf BesucherInnen aus dem eigenen Land, eine Insights-X ist immer auch ein Branchentreffen von und für die Schweizer Wirtschaft, eine Art Klassentreffen. In Nürnberg trifft die Schweiz auch auf die Schweiz. Wenn denn die Aussteller mitmachen würden.


Geschäftsführerin Lisa Dellermann vom Startup Solufi zur Insights-X: «Wir konnten mit Märkten in Kontakt kommen, die wir erst für die kommenden Jahre auf dem Schirm hatten wie beispielsweise Schweden, Dänemark, Finnland, VAE, Portugal, Spanien und Österreich.»



Nationale und internationale Entwicklung

Zur Insights-X 2023 sind 191 Aussteller aus 27 Ländern (66% aller Aussteller!) gekommen. «Allein der Zuwachs bei den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern liegt bei 39 Prozent gegenüber dem Vorjahr», sagte Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG (Bildmitte, links Florian Hess, rechts Jens Pflüger, beide vom Vorstand der Insights-X). 3.519 EinkäuferInnen aus 71 Ländern schätzten die Innovationskraft und den direkten Austausch vor Ort.


Zu den Top-Besuchergruppen der einzigen eigenständigen Fachmesse für den Bereich Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS) in Deutschland zählten bekannte Groß- und Einzelhandelsunternehmen, Drogerie- und Supermärkte sowie Einkaufsverbände aus ganz Europa – darunter Alibaba, Amazon, Carrefour, Coop, Kaufland, Lidl, McPaper, Rewe, Rossmann, Staples, Thalia und TJX. Für Sarah Vagdy, Einkäuferin von Otto Office, war es bereits der dritte Besuch.


New Pen aus Serbien gehörte im letzten Jahr zu den jungen Unternehmen der Insights-X. «Aufgrund des überwältigenden Erfolgs» kehrten sie mit einem eigenen Stand zurück. «Unser Kalender war durchgebucht. Wir konnten auch neue Kunden gewinnen, was großartig für uns ist», freute sich COO Dragan Marković.


Ein Wachstum der Insight-X wird auch in Zukunft angestrebt. «Wir wollen uns weiterentwickeln, auch über Europa hinaus, wo wir bereits gut aufgestellt sind», sagt Christian Ulrich, Sprecher des Vorstands der Spielwarenmesse eG auf der Insights-X in der Messe Nürnberg am 10. Oktober.


Sie will sich aber auch inhaltlich weiterentwickeln, besucherseitig ein enges Korsett an Entscheidungsträgern zulassen. Zu diesem Zweck ist die Messeleitung laufend mit den Ausstellern im Dialog. «Unser enger Kontakt beginnt gleich nach der Messe, online reicht da nicht», ergänzt Christian Ulrich.



Opmerkingen


bottom of page