top of page

Around the World: BOE-Messe jetzt mit Online-TV

Die neu gegründete Bundeskonferenz für Veranstaltungswirtschaft will Brücken in die Politik schlagen. Die BOE-Messe vom Januar 2022 in der Messe Dortmund bringt jetzt 20 Folgen dieser Sondersendung online.


by Urs Seiler | 6. November 2021



Die BOE International ist die führende Fachmesse für Erlebnismarketing und findet am 19. und 20. Januar 2022 in der Messe Dortmund statt. «Around the world - An International Talkshow on the Road2BOE» bildet jetzt den digitalen Auftakt zur BOE22.


«Around the world – An International Talkshow on the Road2BOE» ist ein Format mit 20 Folgen, in dem die Initiatoren mit Experten aus ganz Europa über Live-Kommunikation und Experience-Marketing sprechen.


Die Sondersendung zur Bundeskonferenz der Veranstaltungswirtschaft war der Auftakt zu einer internationalen Talkshow, initiiert von NEXTLIVE.TV in Zusammenarbeit mit der BOE-International.




«Brücken in die Politik schlagen»

Christian Eichenberger, Vorstandsvor-sitzender Party Rent Group AG (rechts im Bild oben), sagt im Interview zur neuen Bundeskonferenz für Veranstaltungs-wirtschaft: «Nach außen gilt es jetzt vor allem Brücken aus der Veranstaltungs-wirtschaft in die Politik zu schlagen und dabei die richtigen Ansprechpartner miteinander zu vernetzen.» (Foto: Alex Ostermaier (links) und Christian Eichenberger im Buko-Talk mit Vanessa Pöhlmann.)


Die Veranstaltungswirtschaft als einen eigenständigen Wirtschaftszweig für Politik und Öffentlichkeit sichtbar zu machen gehört zu den primären Zielen der ersten Bundeskonferenz der Veranstaltungswirtschaft, die am 28. Oktober 2021 in Berlin stattfand.


In dieser Folge interviewte NEXTLIVE.TV Moderatorin Vanessa Christin Pöhlmann Vertreter:innen der Bundeskonferenz der Veranstaltungswirtschaft. Sie sprach bereits einen Tag vor der Bundeskonferenz der Veranstaltungswirt-schaft im Exklusivinterview mit Christian Eichenberger (Vorstandsvorsitzender Party Rent Group AG), Alex Ostermaier (Mitbegründer Bündnis AlarmstufeRot) und Christian Seidenstücker (JOKE Event AG).



Deutsche Eventagenturn global gefragt «Wir wollen die politische Teilhabe in Rahmen einer jährlichen Konferenz so breit wie möglich aufstellen, das ist die Grundidee der Bundeskonferenz», sagte Alex Ostermaier.


«Wir gehören zu den Top 3 Messestandorten in der Welt und deutsche Eventunternehmen sind global sehr gefragt. Wenn wir diese Wettbewerbsfähigkeit im globalen Vergleich auch künftig sichern wollen, müssen wir einen Ansprechpartner für die Veranstaltungswirtschaft in der neuen Bundesregierung installieren» sagte Christian Seidenstücker (Bild oben).


Brücken in die Politik schlagen

Die Bundeskonferenz habe zwei Zielgruppen, erläuterte Christian Eichenberger. «In unseren Wirtschaftszweig hinein möchten wir alle Branchenteilnehmer:innen einladen, sich der Bundeskonferenz anzuschließen: vom Angestellten über den Soloselbständigen bis hin zu Unternehmerinnen und Unternehmern.


Das vollständige Interview in Wort und Film.


Das Interview auf YouTube.



コメント


bottom of page