top of page

Die Heimtextil zum Re-Start: Endlich wieder live!

Die Heimtextil vom Januar 2022 liefert jetzt eine Trendprognose für Architektur- und Designthemen und ist ein Stimmungsbarometer für den erfolgreichen Re-Start der Messewirtschaft im Herbst 2021. Messen im 2. Semester 2021 in Frankfurt.


by Urs Seiler | 5. November 2021 | Vertretung Messe Frankfurt für CH/Li



Endlich wieder live!

Architekten, Designer, Händler, Einrichter werden vom 11. bis 14. Januar 2022 nicht um die Heimtextil in Frankfurt herumkommen, wenn die grösste internationale Fachmesse für textile Inneneinrichtungen die Megatrends der Einrichtungs- und Designbranche, sowohl physisch als auch digital, präsentiert. Deshalb ist die Heimtextil für Architekten und Designer wichtig:


Im September 2021 hatten bereits 1'700 Aussteller ihr Interesse an einer Teilnahme an der Heimtextil bekundet. Mit 1'600 Ausstellenden aus 50 Ländern erwartet sie jetzt eine vielversprechende Rückkehr auf die internationale live Bühne. In einer Befragung im Juni 2021 äusserten 93 Prozent der Befragten ihr Interesse oder planten bereits fest, zur Heimtextil zu reisen.


Die Heimtextil ist auch ein Gradmesser für das Messejahr 2022 – und die Zeichen stehen gut. Der Messe-Re-Start in den D,A,CH-Ländern hat sich im Herbst 2021 gut angelassen.


Branchenpartner treffen, Produktneuheiten entdecken und Inspiration erleben – endlich wird das auf der Heimtextil wieder live möglich sein.


Kostenloser Eintritt oder 34 Euro: Für eine Teilnahme an der Heimtextil muss nachgewiesen werden, dass man geimpft, genesen oder getestet ist im Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2. Zum Schutze aller und zur Einhaltung der maximalen Personenanzahl sind im Ticketshop für die Heimtextil 2022 nur tagesdatierte Tickets erhältlich.



Next Horizons, Trend Council und Designtrends von morgen

Mit «Next Horizons» präsentiert die Heimtextil ihre Designprognose für die neue Saison 2022/23 – analysiert von internationalen TrendforscherInnen mit wertvollen Inspirationen und Informationen. Die Heimtextil identifiziert hierzu vier Trendthemen, die den neuen Denkansatz abbilden: «Deep Nature», «Hyper Nature», «Beyond Identity» und «Empowered Identity».


Mit «Next Horizons» geht die Heimtextil neue Wege und macht die Trendinformationen erstmals vollständig digital verfügbar. Unter www.heimtextil-trends.com stellt die Messe die einzelnen Trends vor – reich illustriert und mit den angesagten Farben, Designer-Features, Kurzfilmen und einem Soundtrack aufbereitet.


Die Inszenierung der Heimtextiltrends bieten einen tiefgreifenden Einblick in die Einrichtungsthemen von morgen. Aber auch Interior.Architecture.Hospitality, das Angebot für (Innen-)ArchitektInnen und Hospitality-ExpertInnen, und das Megathema Gesunder Schlaf mit Beratungs- und Produktangeboten für den Bettenfachhandel werden auf der Heimtextil 2022 umfassend beleuchtet.


Future Materials Library online

Die vom Studio FranklinTill kuratierte Future Materials Library wurde zur Heimtextil 2020 ins Leben gerufen. Die Sammlung innovativer Interiormaterialien aus der ganzen Welt würdigt radikale DesignerIinnen und progressiv sowie nachhaltig arbeitende HerstellerInnen, die dazu beitragen, das derzeitige lineare System von Produktion und Konsum in ein Kreislaufmodell zu überführen. Damit liefert die neue Library ein hervorragendes Sourcing- und Recherche-Tool für progressiv arbeitende Hersteller.



Trends + Trendforscher in der Industrie

Drei internationale Designagenturen bilden das Heimtextil Trend Council und haben im Auftrag der Messe eine fundierte, globale Vision für die kommenden Interior Trends entwickelt.


Im Namen des Trend Councils präsentierte Anja Bisgaard Gaede von SPOTT trends & business aus Dänemark am 1. September 2021 in einer Online-Konferenz live aus Frankfurt am Main die Trendprognose für die neue Saison. Gemeinsam mit ihrem Team steuert sie in dieser Saison die Trendaktivitäten.


Ebenso gaben die Trend Council-Mitglieder Anne Marie Commandeur (Bild oben) vom Stiljinstituut Amsterdam und Caroline Till vom Londoner Studio FranklinTill Einblicke in die Zukunft des textilen Wohnens. DesignerInnen, InnenarchitektInnen und DekorateurInnen lassen sich von der Designprognose für die kommende Saison inspirieren.



Nextrade und digitale Angebote ergänzen die Heimtextil

Für die Heimtextiltrends wollen vor allem außereuropäische BesucherInnen auch digitale Angebote nutzen. Das war eines der weiteren Ergebnisse aus der Befragung. Deshalb ergänzen digitale Zusatzangebote das Produktspektrum der Heimtextil 2022 in Frankfurt. So gibt es das Trendbuch erstmals in digitaler Form. Und auch mit der digitalen Future Materials Library kommt die Heimtextil dem Wunsch der Befragten nach.


Mit dem Order- und Datenmanagement-Portal Nextrade gibt es einen weiteren digitalen Service der Messe Frankfurt. Nextrade ermöglicht digitale 24/7-Geschäftsbeziehungen zwischen Händlern und Lieferanten. Als erster digitaler B2B-Marktplatz für Home & Living führt die Plattform Angebot und Nachfrage der gesamten Branche digital zusammen und schafft damit einen großen Mehrwert für beide Seiten. (www.nextrade.market)


Aber die Heimtextil lebt von den haptischen Erlebnissen und dem persönlichen Austausch. Networking, Kontaktaufnahme zu neuen oder bestehenden GeschäftspartnerInnen, Informationen über Neuheiten, News aus der Branche - die BesucherInnen der Heimtextil bevorzugen dafür den Messebesuch vor Ort. Das war das klare Ergebnis der Befragung aus dem Juni 2021.


Geschäftsreisen nach Deutschland ohne Quarantäne

Nach aktuellem Stand ist die Einreise nach Deutschland für Geschäftsreisende aus fast allen Ländern ohne Quarantäne möglich. Voraussetzung ist ein Geschäftsgrund, der mit der Messeteilnahme gegeben ist. Zudem benötigen BesucherInnen der Heimtextil einen Nachweis über die vollständige Impfung oder die Genesung beziehungsweise einen aktuellen Antigen-Test (3G).


Die Heimtextil vom Januar 2022 ist der weltweit führende Branchentreffpunkt für Einzel- und Grosshändler, Designer, Einrichtungs- und Bettenfachhändler, Raumausstatter, Innenarchitekten, Architekten und Hoteleinrichter.


Weitere Themen (Heimtextil Pressetexte)




bottom of page